Top Ten Thursday ~ Autoren gesucht mit dem Buchstaben F

Huhu ihr Lieben,

seit langem mache ich mal wieder beim TTT von Weltenwanderer mit. Heute geht es im Autoren-Alphabet um den Buchstaben F. Ich bin mal gespannt, welche Autoren da heute so bei rumkommen.

Hier sind meine 10:

Lang, lang ist es her das ich die „Dämonen“-Trilogie von Jennifer Fallon gelesen habe. So lange, dass ich her gar keine Rezi dazu habe. Die Trilogie ist mir sehr ans Herz gewachsen. Mittlerweile hat sie auch ein neues Gewand.

Das, was ihr hier seht, ist noch das Alte.

Dann hab ich „Seelenläufer“ und „Seelenräuber“ von Bianca Fuchs für euch. Die zwei Bücher habe ich so richtig durchgesuchtet.

Die Autorin hat sie selbstverlegt. Wenn ihr die Bücher mal in der Hand hält, fühlen sie sich unheinlich gut an. Die haben eine besondere Oberfläche. Sie lohnen sich einfach!!!!

Die „Royal„-Reihe von Valentina Fast habe benefalss gesuchtet. Hier hab ich immer auf den nächsten Band sehnsüchtg gewartet. Damals habe ich sie als eBooks gelesen. Es gibt sie auch als Print. Wobei hier immer ein paar Bände zusammengepasst in einem sind.

Mittlerweile hat sie auch die ein oder andren neuen Büchern. Ich mag ihren Schreibstil. Und werde bestimmt noch mehr von ihr lesen.

Richtig verstrickt und völlig anders sind „Incaceron“ und „Sappique“ von Cathrine Fisher. Die Geschichte war damals für mich erfrischend anders.

Nicht nur die Cover sind haben damals mein Interesse geweckt, sondern auch der Klappentext.

Von Alexandra Fuchs habe ich zuerst „Häkelenten tanzen nicht“ gelesen. Dies hat sie zusammen mit Jennifer Wolf geschrieben.

Beim Drachenmondverlag bin ich beim Stöbern dann auf Straßensymphonie gestoßen. Musik gepaart mit Fantasy! Einfach schön geschrieben und verleitet zum Abtauchen.

Eher durch Zufall bin auf die Gesamtausgabe von „Die Wolfselbin“ gestoßen.

Das ist High-Fanatsy mit einer tollen Story. Auch wenn sich der Einstieg etwas zieht, lässt die Geschichte einen nicht mehr los.

Thriller lese ich ja eigentlich selten. Für eine Challenge damals, habe ich einen gesucht und bin bei Monike Feth und Tefelsengel gelandet. Normalerweise hab ich ja immer nen bissle schiss bei sowas, aber Monika Feth hat das perfekte Maß gefunden zwischen fesselnd und etwas prickeld unter der Haut.

Von Torsten Fink habe ich nicht nur die Trilogie „Die Tochter des Magiers“ gelesen. Sondern auch er „Prinz der Rache„. Mir gefällt sein Schreibstil total.

Ich war sofort gefesselt und den Geschichten . Gerade bei der Trilogie habe ich alles so richtig gurchgesuchtet.

Young Adult ist ja auch selten bei mir zu finden. Aber „Meine Sterne in deiner Nacht “ von Alexandra Fischer ist richtig genial.

Die Mischung aus tiefen Emotionen, tiefgründigen Gedanken und das Leben von Jugendlichen hat mich richtig gefesselt. Gerade wie die Autorin dies rüber bringt, fand ich richtig gut.

Zum Schluss hab ich nochmal Fantasie für euch. „Jamies Quest“ von Cornelia Franke. Hier ist mir der Hauptcharakter schnell ans Herz gewachsen.

Welche Bücher / Autoren kennt ihr?

11 thoughts on “Top Ten Thursday ~ Autoren gesucht mit dem Buchstaben F”

  1. Hallöchen,

    ich kenne leider keines deiner Bücher, aber einige sind heute auf meine Wunschliste gelandet, wie bspw. „Straßensymphonie“. Das hat mich sofort angesprochen und beim Thema Musik bin ich sowieso Feuer und Flamme. 🙂

    Liebe Grüße
    Celi von Tintenschwestern

    Antworten
  2. Huhu Chia 🙂

    Valentina Fast haben wir heute als Autorin gemeinsam, auch wenn ich eine andere Buchreihe von ihr auf meiner Liste stehen habe. Von Catherine Fisher habe ich bisher schon die Nebel-Reihe gelesen, die mir wirklich gut gefallen hat. Von Jennifer Fallon hab ich noch die Bücher auf der Leseliste stehen.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Top Ten

    Antworten
  3. Huhu,
    Wir haben heute nur Valentina Fast gemeinsam. Die Royal Reihe von ihr mochte ich aber sehr gerne.

    Deine anderen Bücher kenne ich aber zumindest von sehen her.

    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  4. Hi Chia!

    Schön, dass du mal wieder mit dabei bist 🙂

    Jennifer Fallon haben wir ja gemeinsam, die hab ich erst spät entdeckt aber ich war sofort von ihren Büchern begeistert!!! Wenn du die Dämonenkind Trilogie gelesen hast, dann doch sicher auch Die Legend von Hythria, die andere Trilogie die auch in dem Land spielt?
    Mit Catherine Fisher haben wir dann die zweite Gemeinsamkeit. Die Dilogie fand ich auch klasse, wie auch noch drei andere Bücher von ihr!

    Die anderen kenne ich leider nicht, nur einige Cover sind mir bekannt. Torsten Fink ist mir schon öfter aufgefallen, seine Bücher würden mich auch interessieren!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Antworten
    • Hi Aleshanee,
      jein. Ich hab den ersten Band davon und bin damals damit nicht warm geworden. Ich hab das Buch dann abgebrochen und gar nicht groß weiter danach geschaut.
      LG Chia

      Antworten
  5. Hallo Chia,
    die Royal-Reihe habe ich auch gelesen. Das ist schon ein paar Jahre her, aber damals hat mir die Reihe gut gefallen.
    Von Monika Feth habe ich Der Erdbeerpflücker gelesen. Das ist noch länger her. 🙂 An das Buch kann ich mir überhaupt nicht mehr erinnern.
    Ansonsten kenne ich nur Straßensymphonie von Alexandra Fuchs. Um das Buch bin ich eine Weile herumgeschlichen, habe es dann aber aus den Augen verloren.
    Liebe Grüße
    Tinette

    Antworten
  6. Guten Morgen, einer der wenigen Blogs, wo ich wirklich mal einige Bücher kenne. Die Bücher von Torsten Fink habe ich gelesen und fand sie ganz nett. Er ist aber wegen Thomas Finn bei mir rausgefallen, da ich den einen Tick besser finde. Jennifer Fallon und Catherine Fisher hat ja Weltenwanderer auch genannt, die habe ich mir beide mal notiert. Nebelgänger habe ich schon aber ich lese ja erst, wenn ich eine Reihe komplett habe, sofern es keine Rezensionsbücher sind. Und die Wolfselbin habe ich sofrt in die Suchliste eingetragen, das schaue ich mir am Wochenende mal genauer an. Ich liebe Schuber 🙂 Schönes Wochenende und LG Petra

    Antworten
  7. Hallo Chia, 🙂
    Catherine Fisher habe ich auch auf der Liste. Und ich mochte Incarceron sehr und habe auch Lust, sie erneut zu lesen, denn sie waren wirklich etwas besonderes.

    Oh, Häkelenten tanzen nicht fand ich so toll. 🙂 Da denke ich immer zuerst an Jennifer Wolf, aber natürlich war auch Alexandra Fuchs dabei. Und von ihr würden mich auch noch ein paar Bücher interessieren. Straßensymphonie habe ich schon mal gesehen und das Cover ist wirklich schön

    Liebe Grüße
    Marina

    Antworten
  8. Hallo Chia 🙂
    Unsere Gemeinsamkeit in der Liste, hast du ja schon gesehen. Straßensymphonie liegt noch auf meinem SuB, das möchte ich auch demnächst mal lesen, es liegt da schon viel zu lange.
    Den Rest aus deiner Liste kenne ich leider nicht weiter, einige Cover sehen aber ganz interessant aus.
    Liebe Grüße
    Dana

    Antworten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: