Meine Bücher #10

Man warum sagt ihr nichts? Diese Woche habe ich völlig vergessen den Post zu machen und reiche ihn jetzt nach.

Heute und auch die nächsten Male geht es um die Elfen-Saga von Benhard Hennen.

Infos:

Reihe: ja

Titel: Die Elfen, Elfenwinter, Elfenlicht, Elfenkönigin

Autor: Bernhard Hennen

Verlag: Heyne
 

Bevor ich heute zum Inhalt gehe, gebe ich euch eine kleine Übersicht welche Bücher wann spielen. Die Drachenelfen spielen vor allen Elfen Büchern und können auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Die anderen hängen eng zusammen.

Inhalt:

Die Nacht
naht, jeder Schritt bricht mühsam durch die gefrorene Schneedecke. Jarl
Mandred ist auf der Jagd nach der riesigen Bestie, die das Volk der
Fjordländer bedroht. Gerade als er aufgeben und in sein Dorf
zurückkehren will, entdeckt er Spuren des Feindes im Schnee – und Blut,
viel Blut. Mandred folgt der Spur der Verwüstung und landet in einem
unheimlichen Steinkreis über den Klippen. Dort geschieht das Unfassbare:
Eine magische Pforte öffnet sich und zieht den Nordmann in das Land der
Elfen! Erstmals begegnet ein Mensch den stolzen Elfen, Wesen wie aus
einem Traum. Und Mandred lernt auch andere Gestalten kennen, die er
bisher in das Reich der Legenden verbannt hatte: Zentauren, Kobolde und
Trolle. Doch auch diese Welt ist bedroht. Ein Dämon aus längst
vergangenen Zeiten plant, das Volk der Elfen zu vernichten. Gemeinsam
mit den Elfenkriegern Farodin und Nuramon, Rivalen in der Liebe um die
Zauberin Noroelle, macht Mandred sich auf, den Feind zu stellen. Der
Kampf gegen das Böse führt die ungleichen Gefährten auf eine
abenteuerliche Reise durch verschiedene Welten und Zeiten. Als
ausgerechnet Noroelle in der fernen Heimat einen schrecklichen Fehler
begeht, scheint das Schicksal der Elfen und das der Menschen für immer
besiegelt zu sein.



Meine Story:

Die Elfen habe ich 2004 beim Durchstöbern der örtlichen Buchhandlung gefunden und gleich eingepackt. Die Geschichte von Mandred, Farodin und Nuramon haben mich begeistert. Zwei Jahre später kam dann Elfenwinter zu mir und ich war total verwirrt am Anfang. Denn irgendwie war ich innerlich drauf eingestellt, dass es nach die Elfen spielt und nicht während. Dennoch hat mich die Geschichte von Mandreds Sohn begeistert.

Nach und nach kamen dann die anderen Bücher dazu.

Nächstes Mal geht es mit den Elfenrittern weiter.

2 thoughts on “Meine Bücher #10”

  1. Elfenritter habe ich irgendwann mal angefangen und auch den zweiten Teil schon lange hier stehen… Damals konnte ich wohl nicht allzu viel damit anfangen. Vielleicht haben die Beschreibungen der Pest und die sonstigen langen Ausführungen einfach verschreckt 😀 Ich werde es aber auf jeden Fall noch nachlesen! Die anderen Bücher sehen auch vielversprechend aus (:

    viele liebe Knuddelgrüße
    Ich (Jaci)

    Antworten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: