Rezension: Free souls – Gefährliche Träume

[Werbung] Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar.

Wenn dein Verstand eine Waffe ist, musst du für Freiheit einen hohen
Preis bezahlen. Vier Monate sind vergangen, seit Kira ihr Zuhause
verlassen hat, um sich Julians Jacker Freedom Alliance anzuschließen.
Doch der Verlust ihres Freundes Raf hat ein Loch in ihrem Herzen
hinterlassen. Sie füllt es mit Waffentraining, JFA-Patrouillen und einer
besessenen Jagd auf FBI Agent Kestrel. Julians Sorgen um ihre
Sicherheit und seine wiederholten Versuche, sie für seine revolutionären
Internet-Chats zu gewinnen, schlägt sie dabei in die Luft. Als der
Anti-Jacker Politiker Vellus Jackertown von der Nationalgarde umzingeln
lässt, entdeckt Kira, dass an Julians Sorgen mehr dran ist, als sie
dachte. Sie ist gezwungen eine Mission anzunehmen, die sie nicht will
und die ihre letzte sein könnte: Ein Anschlag auf Senator Vellus, bevor
er Julians Revolution und die Jacker, die sie zu lieben gelernt hat,
auslöschen kann.

Amazon … 

„Free Souls –
Gefährliche Träume“ von Susan Kaye Quinn ist der dritte Teil der
Mindjacker – Reihe.

Den Tod von Ralf hat
Kira nicht verarbeitet. Sie stürzt sich ins Training und versucht es
zu verdrängen. Dabei denkt sie auch nicht groß an sich oder Julian.
Doch das wird ihr zum Verhängnis und es könnte sehr riskant für
sie werden.

Kira hat es nach wie
vor nicht leicht. Ralfs Tod nimmt sie einfach sehr mit. Dadurch hat
sie einen Tunnelblick und kann sich eben nicht auf das Wesentliche
konzentrieren. Dennoch ist es schön zu lesen, wie sie sich über die
Bücher hinweg weiter entwickelt.

Auch die anderen
Charaktere entwickeln sich weiter und haben eine schöne Tiefe. Man
kann sich in sie hineinversetzten und mit ihnen mitfiebern, weil sie
sehr real wirken. Die Autorin hat auch eine schöne Mischung an
verschiedenen Charakteren, die sich einfach wunderbar ergänzen. So
manch einer ist auch nicht das was er zu seien scheint.

Man taucht als Leser
wieder in die Welt der Mindjacker ein. Die zwei Lager Mindjacker und
Leser stehen sich hier gegenüber und es kommt zu einem Showdown.

Am Anfang der
Geschichte zieht es sich etwas. Doch dann nimmt die Autorin wie
gewohnt an Fahrt auf und als Leser ist man richtig spannt, wie Kira
das alles meistern soll.

Es gibt wieder
unerwartete Wendungen, die Spannung steigt kontinuierlich und Story
nimmt einen so richtig mit. Es ist einfach interessant wie Kira sich
verändert hat, wie alles zusammen läuft und man muss mehr als
einmal den Atem anhalten.

Das Cover zeigt
zeigt wieder einen Frauenkopf mit ein paar farbigen Schlieren. Es ist
im Stil der anderen Cover gehalten und passt so ganz gut in die
Reihe.

Danke erst mal an
Micheal Drecker, dem Übersetzter der Reihe, für dieses
Rezensionsexemplar. Nachdem ich ja auch die ersten beiden Teile
verschlungen habe, wollte ich natürlich wissen wie es weiter geht.

Und ich muss sagen
WOW! Ja der Anfang war etwas zäh für mich, aber dann konnte ich den
eReader nicht mehr aus der Hand legen. Einfach eine total gelungene
Dystopie.

Es gibt 4 ½ von 5
Wölfen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: