Chias Adventskalender #14

Ja heute geht es um einen ernstes Thema: Burn-Out

Ja das ist kein einfaches Thema, aber ich denke jeder ist damit schonmal in Berührung gekommen. Das Zitat stammt aus „Einfach mal klarkommen“ von Jennifer Elise Bentz. 

Worum geht es?

Jennifer wird bald dreißig und hat endlich ihr
Studium hinter sich. Im Gepäck hat sie alles, was man für einen
erfolgreichen Karrierestart braucht: Gute Noten, Auslandserfahrung,
Praxissemester. Doch die Arbeitgeber der Nation haben nicht auf Jennifer
gewartet. Anstatt mit der ersehnten Festanstellung steigt sie mit einem
Praktikum ins Arbeitsleben ein und arbeitet rund um die Uhr. Ihr Ziel:
Eine sichere Anstellung ergattern. Doch Jennifers Ehrgeiz treibt sie in
die Erschöpfung und führt schließlich zum Zusammenbruch. Mit der
Diagnose Burn-out kommt sie auf die psychosomatische Station einer
Klinik. Hier findet sie wieder Freude am Leben, erlebt allerhand
skurrile Situationen und lernt vor allem, auf ihre eigenen Bedürfnisse
zu hören.
Überforderung und Stress gehören im Berufsalltag mittlerweile dazu. 

Das
Arbeitsleben wartet mit immer höheren Anforderungen auf, der
Leistungsdruck steigt und damit auch die gesundheitlichen Belastungen.
Der problematische Jobeinstieg über zahlreiche Praktikumsstellen und
befristete Verträge lässt junge Akademiker das Modell Karriere als
Lebensinhalt infrage stellen. Ein Wertewandel findet statt, der
berufliche Erfolg als Statussymbol wird abgelöst durch ein Streben nach
mehr Lebensqualität.
Das Buch erzählt humorvoll und ehrlich von einem der hochaktuellen
Themen unserer Zeit und verleiht der Generation Praktikum eine Stimme.

Wie es zu dem Buch kam? Lest das Interview:

1. Wenn dich einer fragt „Wer bist du?“, was antwortest du darauf?

 Das kommt drauf an, wer fragt.

2. Wenn ich dich Frage „Wer bist du?“ was kommt da für eine Antwort?

 …ein Kind der Achtziger
…überzeugte Wahl-Mainzerin
…liebende Partnerin und Mutter, die den Durchblick der „echten“ Erwachsenen beneidet
…leidenschaftliche Autorin mit Hang zur unbegründeten Deadline-Panik

3. Burn-Out ist ein aktuelles Thema. Wie bist du dazu gekommen darüber zu schreiben?

 Es ist mir selbst so passiert, deshalb heißt es ja auch „Eine wahre Geschichte“

4. Was möchtest du deinen Lesern mit diesem Buch mitgeben? 

Überhaupt nichts konkretes, das Buch ist vielmehr wie
ein Roman geschrieben, der nicht nur meine eigene Geschichte behandelt,
sondern sich um den Alltag in einer psychosomatischen Klinik dreht. Da
passieren allerhand skurrile und witzige Dinge. 





5. Hat dir das Schreiben über diese Krankheit geholfen? 

Nein. Ich hatte das alles durch den Klinikaufenthalt schon gut genug verarbeitet. Geschrieben habe ich darüber, weil ich viele Dinge in der Welt der psychosomatischen Klinik unglaublich interessant fand. Da dachte ich mir, viele Menschen interessieren sich für Psychologie – vielleicht finden die es ja auch interessant. 

6.Wird es noch etwas aus deiner Feder geben?

Ja. Ich arbeite zurzeit an meinem zweiten Buch. Es
wird wieder um Psychologie gehen, speziell um neurotische Frauen, aber
diesmal ist alles frei erfunden. Es wird irgendwann zwischen Herbst 2014
und Frühjahr 2015 bei Ullstein erscheinen.


Hier könnt ihr nochmehr erfahren.

Morgen wird es wieder weihnachtlich!!!!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: