Rezension: Der Drachenzahndolch

Einst beglich ein Drache seine Lebensschuld mit einer Rüstung, die Stärke, Weisheit und Mut verlieh …
Flos Leben wird völlig aus der Bahn geworfen, als ihm ein merkwürdiger alter Dolch in die Hände fällt und er eine schöne Unbekannte beim Stehlen erwischt. Die Spur des Dolchs führt ihn in eine fremde Welt voll Abenteuer und Gefahr, die mit seiner eigenen nur wenig gemein hat. Einzig von dem Wunsch beseelt, wieder nach Hause zu kommen, muss Flo plötzlich um sein Leben fürchten, denn schon bald wird er von Soldaten des Imperators gejagt. Ohne zu wissen, in was er eigentlich hinein geraten ist, wird er zudem von eigenartigen Träumen heimgesucht, in denen er die Erinnerungen längst verstorbener Menschen durchlebt.
Und der geheimnisvolle Drachenzahndolch scheint der einzige Schlüssel zu sein …

Verlagsseite…

by Elvira Zeißler



Elvira Zeißler (Jahrgang 1980) hat nach dem Abitur BWL an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Copenhagen Business School studiert. Derzeit wohnt sie mit ihrer Familie im malerischen Bergischen Land und schreibt vor allem Fantasy und Mystery Romance Bücher, die Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen begeistern. Lassen Sie sich verzaubern von fantastischen Geschichten voll Abenteuer, Spannung, Gefühl und Magie.
(Quelle: amazon.de) 

 

 „Der Drachenzahndolch“ von Elvira Zeißler ist der erste Teil
einer Fantasy – Diologie.

Es sollte ein normaler Geburtstag für Florian werden.  Erst Schule und dann mit seinen Jungs ins
Kino. Doch auf dem Rückweg wird er von einem Mitschüler angegriffen und mit
einem Messer verletzt. Dies alles nur wegen einem Mädchen, dem Flo in Mathe
geholfen hatte. Dieser Dolch wird Flos Leben verändern.

Florian ist für sein alter ein recht normaler Junge, hat ein
gutes Elternhaus und macht sich noch nicht wirklich etwas aus Mädchen. Wenn ihn
allerdings etwas interessiert, hängt er sich völlig dahinter. Im Laufe seines
Abenteuers muss er lernen, dass sein Handeln Konsequenzen hat, die er so noch
nicht kannte.

Die Charaktere sind gut gelungen. Nicht nur bei Flo merkt
man, was ihn geprägt hat sondern auch bei Keyla und einigen anderen. So lernt
man sie Stück für Stück kennen, wundert sich ab und an und kann sie ins Herz
schließen.

Anfangs spielt die Geschichte in unserer Welt. Doch dann
wird Flo in eine andere Welt verrückt. Dort gibt es so etwas wie Magie. Drachen
wurden dort auch vor langer Zeit gesichtet. 
Auf den ersten Blick macht es den friedlichen Eindruck einer mittelalterlichen
Welt. Doch so friedlich ist es dort nicht.

Es ist alles stimmig erklärt und man lernt mit Flo Stück für
Stück diese Welt kennen.

Elvira Zeißler hat dieses Buch in nur 5 Kapitel unterteilt.
So sind die einzelnen Kapitel zwar recht lang, es stört aber nicht. Die
Geschichte ist fließend und spannend geschrieben und man fiebert richtig mir. In
was wurde Flo mitreingezogen? Wo befindet er sich? …

Als Leser wird man auch nicht mit Informationen über diese
Welt überflutet, sondern bekommt sie Stück für Stück.

Das Cover zeigt einen stark vergrößerten roten Drachen Kopf.
Dort erkennt man nur ein paar Züge und vor allem ein Auge.

Nach dem ich ja schon zwei Bücher von der Autorin gelesen
habe, war ich neugierig auf ihre Drachensaga. Auch wenn die Geschichte am
Anfang ohne Fantasy-Elemente auskommt , konnte sie mich gleich fesseln und hat
mich in ihren Bann gezogen. Ein toller Einstieg und jetzt bin ich gespannt wie
es endet.

Es gibt 4 ½ von 5 Wölfen.

2 thoughts on “Rezension: Der Drachenzahndolch”

  1. Huhu,

    um das Ebook bin ich schon einmal herumgeschlichen, habe es mir dann aber doch nicht gekauft. Aber ich mag Drachengeschichten und jetzt habe ich schon Lust darauf bekommen. 😀 Ich kaufe es mir bestimmt bald hihi!

    LG

    Kathy

    Antworten

Schreibe eine Antwort zu Chiawen Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: