Top Ten Thursday – Titel mit Zahlen

Huhu ihr Lieben,

auch heute gibt es wieder ein Beitrag zum Top Ten Thursday von mir. Die Aktion stammt von Weltenwanderer.

Heute geht es im Titel, die eine Zahl beeinhalten. Zuerst fand ich es eine unmögliche Aufgabe. Denn mir sind nur so drei Buchtitel eingefallen. Beim Stöbern durch meine Rezis, sind mir dann aber doch noch ein paar unter die Augen gekommen, sodass ich die 10 auch voll machen kann.

 

Die dreizehnte Fee – Erwachen“ von Julia Adrian ist der Start zu einer Märchenadaption. Mir hat das Buch sehr gut gefallen bzw. die Trilogie. Es ist halt alles etwas anders als man denkt, aber dennoch erkennt man viele Märchen wieder.

 

 

Die Welt der 4 Jahreszeiten – Das Sonne-Mond-Kind“ von Melanie Klein ist mir sofort eingefallen. Es ist ein Jugend-Fantasy-Buch und der Start einer Reihe.  Mich konnte sie allerdings nicht so begeistern.

 

Von Null auf Liebe in 7 Minuten“ von Andi Biel ist mir auch direkt einbgefallen. Die Schreibweise von Andi Biel alias Andrea Bielfeldt sagt mir immer zu. Auch wenn das mal erotischer war und eben kein Fantasy, hat es mich dennoch gepackt.

 

 

Nur drei Worte“ von Becky Albertalli ist eine Geschichte die das Thema Schul sein, Coming Out und die Liebe als Teenie in den Vordergrund rücken lässt. Das Buch hat mich sehr zum Nachdenken gebracht und begeistert.

 

Playlist für zwei“ von Mary Amato ist ein Jugend-Liebesroman. Hier krachen musikalisch zwei Welten auf einander. Es ist schön geschrieben und auch die Art an sic ist sehr erfrischend. Es lohnt sich da mal einen Blick ein zu werfen.

 

 

 

Ein Mord zwei Leichen“ von Alexander Bálly ist ein Teil einer Krimi-Reihe. Seine Ermittler Wimmer, ein ehemaliger Metzgermeister, und seine Enkelin Anna mischen die Polizeiarbeiten immer richtig auf und sorgen für den nötigen Witz.

 


Die Magie der tausend Welten – Die Begabte“ von Trudi Canavan ist der Start in eine Fantasy-Trilogie.  Hier habe ich echt etwas gebraucht bis ich in die Geschichte rein kam. Es macht Spaß sie zu lesen, dennoch ist sie etwas anders als ich von der Autorin erwartet habe, deswegen liegt der letzte Band hier auch noch rum.

Raum 2013 – Harmlose Hölle“ von Amy Crossing ist ein Jugenthriller, der mir gut gefallen hat. Ich hab das Buch damals für eine Challenge gelesen und war positiv überrascht davon. Denn normal istd as ja so gar nicht mein Genre.

 

Monument 14“ von Emmy Layborne ist eine wunderbare Dystopie. 14 Juegndliche sind in einem Einkaufcenter eingesperrt während draußen die Welt untergeht. Auch diese Trilogie kann ich nur empfehlen.

 

 


Am dreizehnten Tag“ von Regnia Mengel entführt einen in eine Märchenhaftewelt aus 1001 Nacht. Das alte Cover hat mir besser gefallen, aber das ändert ja nichts an der Geschichte. Denn die ist atemberaubend.

 

Also man merke, ich lese doch noch mehr als nur Fantasy^^ Welche Bücher kennt ihr davon?

(Visited %4% times, %1% visits today)

4 Kommentare

  • Guten Morgen Chia,

    gleich das erste haben wir gemeinsam: Die dreizehnte Fee! Eine ganz tolle Trilogie die ich sehr liebe <3

    Die anderen kenne ich leider nicht, aber Die Begabte von Trudi Canavan fällt mir immer wieder ins Auge. Ich mag von ihr die beiden Trilogien um Sonea.

    Raum 213 und Monument 14 kenne ich auch vom Sehen her, allerdings konnten sie mich bisher nicht so recht reizen ^^

    Die Welt der 4 Jahreszeiten – das hatte mich auch mal interessiert aber mich hat hier tatsächlich das Cover abgeschreckt …

    Liebste Grüße, Aleshanee

  • Hallo Chia, 🙂
    „Nur drei Worte“ habe ich auch auf meiner Liste. Hat mir sehr gefallen, das Buch. 🙂
    „Die Dreizehnte Fee“ habe ich zwar gelesen, aber zugesagt hat mir die Geschichte leider gar nicht.
    „Am dreizehnten Tag“ sieht total schön aus. 🙂 Und 1001 Nacht klingt toll. Ich schaue es mir mal näher an. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

  • Hey,

    von deinen Büchern habe ich bisher nur „Die Dreizehnte Fee“ gelesen; alle drei Bände haben mir gut gefallen, doch am besten fand ich den zweiten Teil. Dass alles anders ist, als man es erwarten würde, fand ich toll. „Nur drei Worte“ habe ich schon auf ein paar Blogs gesehen und das Buch klingt auf jeden Fall interessant. „Die Magie der tausend Welten“ steht auf meiner Wunschliste und „Playlist für zwei“ werde ich mir mal genauer anschauen.

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

  • Hallo Chia,
    von deiner Liste habe ich nur Von Null auf Liebe in 7 Minuten gelesen. Vom Sehen her kenne ich noch Die dreizehnte Fee, Nur drei Worte, Raum 213 und Monument 14.
    Die anderen Bücher sagen mir nichts.
    Liebe Grüße
    Tinette

Kommentar verfassen