Rezension: Zorn der Engel

Moons Pläne wurden von den Engeln zunichte gemacht und Cassiels Verrat hat sie tief verletzt. Nun ist sie im Gefängnis unter dem Dogenpalast eingesperrt und ihre Geschwister sind immer noch in Gefahr. Kurz schöpft sie Hoffnung, als ihr die Flucht gelingt, aber dann fällt sie ausgerechnet Lucifer in die Hände. Nun bleibt ihr nichts anderes übrig, als an den Schlüsselprüfungen teilzunehmen. Denn es gibt nur noch eine Chance, ihre Familie zu retten. Sie muss verhindern, dass die Tore zum Paradies sich öffnen. Aber gewinnen kann die Prüfungen nur eine echte Schlüsselträgerin.

Verlagsseite …

„Zorn der Engel“ von Marah Woolf ist der zweite Teil dieser Engel-Trilogie.

Cassiel hat Moon verraten. Sie sitzt nun im Gefängnis und wartet auf die Prüfungen für die Schlüsselträgerinnen. Als die Wachen ihr zu Nahe kommen und sie versucht zu fliehen, kommt sie an Lucifers Hof, der sein eigenes Interesse an ihr hat.

Moon hat einiges vor der Brust. Sie muss die Prüfungen bestehen, sorgt sich um ihre Geschwister und weiß nicht was, sie nach dem Verrat von Cassiel von den anderen Engeln halten soll. Hinzukommen ihre Gefühle für Luzifer, die sie nicht einordnen kann.

Es kommen ein paar neue Charaktere hinzu und man lernt auch andere besser kennen. Es ist ein guter Mix und sie sind sehr schön gestaltet. Viele Charaktere überraschen immer wieder und sind vielleicht auch anders als erwartet. Das macht einen gewissen Reiz aus.

Marah Woolf schafft es, die Engel real wirken zu lassen und dennoch anders als man sie aus anderen Quellen kennt. Sie verwebt die Mythen und biblische Stellen zu ihrer eigenen Geschichte, die den Leser in ihren Bann zieht. Hinzu kommt Liebe, Spannung, Drama, Verzweiflung, Kämpfe und unerwartete Ereignisse.

Mit diesem grandiosen Mix, fällt es einem als Leser schwer, dass Buch aus der Hand zu legen.

Das Cover ist exakt wie das Vorherige nur in türkis gefärbt.

Nachdem die Engel ja in Band 1 schon ganz anders sind als erwartet, wollte ich wissen wie sich Moon schlägt und wie die Engel wirklich sind. Mich hat das Ganze sehr fasziniert und ich ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Der Schreibstil und die Art und Weise wie Marah Woolf hier die Engel zum Leben erweckt, sind fantastisch.

Es gibt 5 von 5 Wölfen!!

(Visited %4% times, %1% visits today)

Kommentar verfassen