Rezension: Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin

Celaena ist in ihre Heimat zurückgekehrt, aber nicht mehr als Celaena Sardothien, sondern als Aelin Galathynius. Das ist ihr wahrer Name, der Name der rechtmäßigen Königin von Terrasen. Doch der Weg auf den Thron ist noch lang, denn von allen Seiten nahen Feinde heran. Aelin muss sich nicht nur gegen den dunklen Valg-König Erawan, der ihre Welt erobern und versklaven will, behaupten, sondern auch gegen die Königin der Fae, die unsterbliche Maeve. Es wird zu einem Kampf kommen und Aelin muss sich fragen, was – oder wen – sie bereit ist zu opfern, um ihre Welt zu retten…

Doch ganz gleich, was auch passiert, Rowan steht unverrückbar an ihrer Seite.

Audible …

„Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin“ von Sarah J. Maas gelesen von Ann Vielhaben ist der fünfte Teil dieser Reihe.

Zurück in Terrasan läuft es für Aelin gar nicht so wie erwartet. Sie wird von den Lords nicht als Königin akzeptiert. Doch sie braucht eine Streitmacht um gegen Erawan bestehen zu können. Sie muss sich also auf den Weg machen um diese zu finden und um einen Weg Erawan besiegen zu können.

Aelin hat es auch in diesem Teil alles anderes als leicht. Ihr wird vorgehalten die letzten Jahre nicht bei ihren Volk gewesen zu sein und das Leben als Assasinen genossen zu haben. Mit anderen Worten sie wird als rechtmäßige Königin nicht anerkannt. Auch die Gefahr die von Erawan droht, scheinen viele nicht ernst zu nehmen.

Auch die anderen Charaktere haben es nicht leicht. Manon und ihre 13 müssen sich ihren Weg erkämpfen, Elide machte sich auf eine gefährliche Reise und auf die Fae-Krieger Lorcan stößt, Dorian muss lernen seine Magie zu beherrschen, … Jeder muss seinen Beitrag leisten und entwickelt sich weiter.

Als Leser reist man zusammen mit Aelin durch die Welt. Lernt neue Charaktere, Völker und Orte kennen. Es gibt einiges zu entdecken, alte Legenden werden zum Leben erweckt und auch die Götter haben wieder gewaltig ihre Finger im Spiel.

Aelin und ihre Gefährten erleben eine Menge und müssen sich Schlachten und anderen Dingen stellen. Dabei kommen die Gefühle auch nicht kurz. Es gibt wieder jede Menge Romantik, mit viel Spannung und Aktion. Man fühlt mit den Charakteren mit und auch die ein oder anderen Tränen fließen.

Spannend wird es auch durch viele erwartete Ereignisse und das Zusammentreffen einiger Charaktere, deren Ende erst mal ungewisse ist.

Das Cover zeigt eine Frau mit Schwer und Feuer. Das passt super zu Aelin und auch zur Geschichte selbst.

Da mich die anderen Teile so gefesselt haben, musste ich einfach wissen, wie es weiter ging. Ich muss sagen es geht rasant und spannend weiter. So vergingen die Stunden im Auto wie im Flug. Ich konnte gar nicht genug bekommen. Die Geschichte hat mich wieder so gepackt, dass ich zu Tränen gerührt war.

Es gibt 5 von 5 Wölfen dafür!!

(Visited %4% times, %1% visits today)

Kommentar verfassen