Rezension: Throne of Glass – Die Erwählte

Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen.

Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

Audible…

„Throne of Glass – Die Erwählte“ von Sarah J. Maas gelesen von Ann Vielhaben ist der Start in eine Fantasy-Reihe.

Der König sucht einen Champion. Sein Sohn Dorian sucht unter den Sklaven nach der berüchtigten Assasinin Celaena Sardothien. Sie soll seine Kandidatin werden im Kampf um den begehrten Titel des Champions. Doch kann man ihr trauen?

Celaena Sardothien ist die Assasinin schlecht hin. Ihre Eltern sind früh gestorben. Um zu überleben hat sie sich als Assasinin ausbilden lassen. Mit ihren siebzehn Jahren ist sie zur Besten in ganz Erilea geworden. Sie weiß was sie kann und was sie will. Sie wurde verraten und ist in eine Sklaven-Hochburg gekommen. Dort musste sie in Minen arbeiten, in denen kaum einer überlebt.

Chaol Westfall ist der Captain der königlichen Leibwache. Ihm obliegt die Ausbildung von Celaena und auch der Schutz der königlichen Familie. Was nicht immer leicht ist. Dann ist da noch Dorian Havilliard, Kronprinz und so ganz und gar nicht der Liebling seines Vaters. Charmeur und Frauenheld, der von der Assasinin angezogen wird.

Sarah J. Maas schafft es ihre Charaktere lebendig wirken zu lassen. Ann Vielhaben flößt ihnen mit ihrer Stimme noch mehr Lebendigkeit ein.

Die Welt Erilea wird vom König von Adarlan unterjocht. Er erobert ein Land nach dem anderen, verbietet Magie, lässt Rebellen oder andere Regimegegner versklaven. Wir haben den König und auf der anderen Seite Celaena, die gegen ihn und seine Machenschaften ist. Der einzige Weg aus der Sklaverei ist es der Champion des Königs zu werden. Sie muss sich gegen 23 Gegner durchsetzten.

Es gibt spannende Wettkämpfe, starke Gefühle und eine rätselhafte Wesen und Zeichen zu bestaunen. Intrigen am Hofe und ungeklärte Morde überschatten die Wettkämpfe. Die Autorin hat da eine fantastische Welt gezaubert, die einen in ihren Bann zieht.

Man fiebert mit Celaena mit und erkundet den gläsernen Palast des Königs.

Ann Vielhaben ist genau die richtige Sprecherin. Zuerst muss man sich vielleicht etwas an sie gewönnen, doch sie macht Celaena und die anderen lebendig. Sie nimmt den Zuhörer einfach mit in die Welt Erilea und lässt ihn eintauchen. Sie schafft es Spannung aufzubauen, zu halten und einen damit zu fesseln.

Das Cover zeigt eine Personen mit wehenden, weißen Haaren mit zwei Schwertern in der Hand. Die Figur ist in Blautönen gehalten. Diese Zusammenstellung passt super gut zur Geschichte und ist ein kleiner Hingucker.

Das Cover von der Printversion habe ich schon oft auf dem ein oder anderen Blog gesehen. Neugierig war ich ja schon mal. Und da ich in wieder richtig Bock auf ein neues Hörbuch hatte, habe ich mir dieses dann mal gegönnt.

Ich musste mich erst an Ann Vielhaben gewöhnen. Doch ist sie für mich die richtige Person in der Rolle der Sprecherin. Sie hat die Geschichte so lebendig wirken lassen, dass ich sie richtig durch gesuchtet habe.

Eine Fantasy-Abenteuer welches sich auf jeden Fall lohnt!!!

Von daher gibt es 5 von 5 Wölfen!!

(Visited %4% times, %1% visits today)

Kommentar verfassen