Buchvorstellung: Das Amulett der Greife

Huhu ihr Lieben,

heute geht es mit „Das Amulett der Greife“ von Janika Hoffmann weiter.

Greife … lang lang ist es her das ich Bücher über sie gelesen habe. Nun kehren sie mal wieder zurück.

Zunächst dürft ihr einen Blick auf den Klappentext werfen:

„Wer bist du, dass du über mein Leben oder meinen Tod urteilen darfst?“ Nachdem Charly auf der Flucht von einem missglückten Date einen Unfall hat, ist für sie nichts mehr, wie es war. Als sie erwacht, findet sie sich in Aréa wieder – und sie wurde in einen Greifen verwandelt! Gestrandet in einer fremden Welt und einem fremden Körper, muss sie um ihr Leben kämpfen. Denn das Amulett, das sie nach Aréa gebracht hat, droht sie umzubringen. Auf ihrer Suche nach einem Ausweg begleitet sie ausgerechnet der Wolfsgreif Lero, der kein Geheimnis daraus macht, dass er sie verachtet. Doch ohne seine Hilfe ist Charly verloren …

Zu diesem Buch gibt es auch eine Novelle. Da könnt ihr noch tiefer in die Ereignisse eintauchen. Natürlich habe ich auch hier von den Klappentext:

Charlys Abenteuer ist vorbei und der Tag der Magiewende naht. Grund genug für diejenigen, die ihre Reise zum Grauen Spiegel verfolgt haben, an das Erlebte zurückzudenken. In der längsten Nacht ist es dann an der Zeit, Abschied zu nehmen und in die Zukunft zu blicken. Bei dieser Geschichte handelt es sich um das Sonnenwend-Special zu „Das Amulett der Greife“. Achtung, der Roman sollte unbedingt vorher gelesen werden.

Nun auch hier könnt ihr mal rein hören! Viel Spaß damit:

(Visited %4% times, %1% visits today)

Kommentar verfassen