15 Fragen rund ums Bloggen

Huhu ihr Lieben,

diese Aktion habe ich bei angeltearz liest gesehen und sie lädt alle ein, die ihren Post gelesen haben, auch daran teilzunehmen. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von Frau Donnerhallen. Die hat sich die Fragen ausgedacht.

BloggerInnen-Typ? Uhh ja, …, eigentlich habe ich immer viele Ideen und möchte sie auch umsetzten. Da ich durch die Ausbildung und meine Familie gut eingespannt bin, reduziert es sich so auf Rezensionen und den üblichen Kram. Manchmal sprudelt es trotzdem schon aus mir raus und ich bin dann kreativ.

Gerätschaften digital? eReader, Book-Cataloque, Kamera/Handy, Audible-App

GerätschaftBlogs. Dabei nutze ich gerne Booklovin. Da packe ich mir meine Favoriten einfach rein und schau was es so neues gibt. Oft suche ich auch gezielt nach Büchern oder Themen, die mich ineteressieren.

Wo sammelst Du Deine Blogideen? In meinem Lesetagebuch, auf Zetteln für meine Pinnwand, …

Was ist dein bester Zeitspar-Trick/Shortcut fürs Bloggen/im Internet? Uhh ob das wirklich ein Tipp ist. Wenn ich Zeit habe und auch gerade mal keine Zeit habe, schreibe ich die Texte vor. Dan brauche ich quasi nur noch Banner und alles zusammen stellen. So kann ich ein paar Beiträge gleichzeitig fertigstellen und planen.

Benutzt du eine To-Do List-App? Nein.

Gibt es neben Telefon und Computer ein Gerät ohne das du nicht leben kannst? Wasserkocher.

Gibt es etwas, das du besser kannst als andere? Ich denke, dass was ich gut kann, kann ein anderer sogar besser. Von daher ….

Was begleitet dich musikalisch beim Bloggen? Im letzten Jahr oft Metal. Und in letzter Zeit vermehrt, da ich ja auf Metal Thunder noch Reviews schreibe. So laufen die Platten der Bands rauf und runter. Es gibt aber auch Beiträge da stört Musik. Das kommt auch immer drauf an wie ich drauf bin.

Eher introvertiert oder extrovertiert? Ja das ist mal so und mal so. Wenn ich mich die Leute nicht kenne oder ich mir nicht sicher bin, dann bin ich introvertiert. Sonst das genaue Gegenteil!

Wie ist dein Schlafrhythmus – Eule oder Nachtigall? Eule war ich mal. Mittlerweile eher Nachtigall.

Wer sollte diese Fragen noch beantworten? Ich mache es wie Steffi, jeder der dazu Lust und Laune hat.

Der beste Rat den du je bekommen hast? Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag.

Noch irgendwas wichtiges? Man sollte einfach Spaß an dem haben was man macht, egal ob es Bloggen ist oder andere Dinge im Leben.en analog? Bücher, Lesetagebuch

Welche Tools nutzt du zum Bloggen, Recherchieren und Bookmark-Verwaltung? Ich schaue auf anderen Blogs. Dabei nutze ich gerne Booklovin. Da packe ich mir meine Favoriten einfach rein und schau was es so neues gibt. Oft suche ich auch gezielt nach Büchern oder Themen, die mich ineteressieren.

Wo sammelst Du Deine Blogideen? In meinem Lesetagebuch, auf Zetteln für meine Pinnwand, …

Was ist dein bester Zeitspar-Trick/Shortcut fürs Bloggen/im Internet? Uhh ob das wirklich ein Tipp ist. Wenn ich Zeit habe und auch gerade mal keine Zeit habe, schreibe ich die Texte vor. Dan brauche ich quasi nur noch Banner und alles zusammen stellen. So kann ich ein paar Beiträge gleichzeitig fertigstellen und planen.

Benutzt du eine To-Do List-App? Nein.

Gibt es neben Telefon und Computer ein Gerät ohne das du nicht leben kannst? Wasserkocher.

Gibt es etwas, das du besser kannst als andere? Ich denke, dass was ich gut kann, kann ein anderer sogar besser. Von daher ….

Was begleitet dich musikalisch beim Bloggen? Im letzten Jahr oft Metal. Und in letzter Zeit vermehrt, da ich ja auf Metal Thunder noch Reviews schreibe. So laufen die Platten der Bands rauf und runter. Es gibt aber auch Beiträge da stört Musik. Das kommt auch immer drauf an wie ich drauf bin.

Eher introvertiert oder extrovertiert? Ja das ist mal so und mal so. Wenn ich mich die Leute nicht kenne oder ich mir nicht sicher bin, dann bin ich introvertiert. Sonst das genaue Gegenteil!

Wie ist dein Schlafrhythmus – Eule oder Nachtigall? Eule war ich mal. Mittlerweile eher Nachtigall.

Wer sollte diese Fragen noch beantworten? Ich mache es wie Steffi, jeder der dazu Lust und Laune hat.

Der beste Rat den du je bekommen hast? Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag.

Noch irgendwas wichtiges? Man sollte einfach Spaß an dem haben was man macht, egal ob es Bloggen ist oder andere Dinge im Leben.

Wenn ihr jetzt auch die Fragen beantworten wollt, dann seit frei dazu. Ich bin mal gespannt, wer sie noch beantwortet.

(Visited %4% times, %1% visits today)

Kommentar verfassen